Ausbildung Masseur*in und medizinische(r) Bademeister*in *

Eine Masseurin und medizinische Bademeisterin bei der Behandlung ihres Patienten

Der Beruf des Masseurs und des medizinischen Bademeisters gehört zu den ältesten Gesundheitsfachberufen. Im umfangreichen Feld der physikalischen Therapie behandelt der Therapeut im Bereich der präventiven, behandelnden und rehabilitativen Medizin. Durch die qualifizierte Ausbildung lernt der zukünftige Masseur und medizinische Bademeister aus dem großen Spektrum an Behandlungsmethoden die adäquate Therapieform zu wählen mit dem Ziel, bestmögliche Heilung und Linderung für Patienten und Kunden zu ermöglichen. Dies gewährleistet dem Patienten eine auf ihn zugeschnittene Therapie.

Vielfältige Arbeitsgebiete

Der Masseur und medizinische Bademeister kommt in vielen Bereichen des Gesundheitswesens wie Kliniken, Massage- und physiotherapeutischen Praxen sowie Rehazentren zum Einsatz. Darüber hinaus haben Absolventen die Möglichkeit, in Saunen, Gesundheits- und Wellnesszentren zu arbeiten.

Die Ausbildung im Überblick

  • Dauer 2 Jahre mit anschließendem 6-monatigem Anerkennungspraktikum 
  • Abschluss mit staatlicher Prüfung zum Masseur und medizinischen Bademeister

Ausbildungsbeginn

Jeweils im April und Oktober

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet in Kleingruppen statt, sodass auf die Belange Blinder und Sehbehinderter Rücksicht genommen werden kann. Die Dozenten sind Masseure / med. Bademeister, Ärzte mit langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung sowie pädagogischer Qualifizierung.

Text, Ton und Anschauungsmaterial und Medien sind auch auf den Bedarf von Blinden und Sehbehinderten abgestimmt.

Aufstiegsmöglichkeiten

Im Rahmen eines Bildungsaufstiegs können sich Absolventen der Ausbildung auch mit Hauptschulabschluss zum Physiotherapeuten weiterqualifizieren.

Persönliche Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Schulabschluss
  • Gesundheitliche Eignung
  • Personal-, Sozial- und Gesundheitskompetenz
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Erfolgreiche Teilnahme an unserem Eingangs-Check / Assessment

Bewerbung

Bewerbungen sind grundsätzlich bis zum Beginn der Ausbildung möglich.

Für Ihre Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

Nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen werden Sie zu einem Aufnahmeverfahren eingeladen. Nach erfolgreicher Teilnahme werden die Ausbildungsplätze entsprechend vergeben.

Sie haben noch Fragen? Dann zögern Sie nicht, uns anzusprechen! Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

KONTAKT
Helga Reinstadler
Helga Reinstadler

h.reinstadler(at)bfw-mainz.de
Tel: 06131 784-0
Fax: 06131 784-49

 

Die Bildungsmaßnahme ist nach AZAV zertifiziert. Sie kann mit Bildungsgutschein gebucht werden.