Angebote der Podologischen Praxis

Eine Spangenbehandlung am Fuß einer Patientin

Die Podologische Praxis des Berufsförderungswerks Mainz bietet Ihnen eine breite Palette an medizinischen und pflegenden Behandlungen.

Podologische Behandlung

Es handelt sich um fest definierte Tätigkeiten, welche auf der Heilmittelverordnung vom Arzt verordnet werden. Als kassenzugelassene Praxis kann die Podologische Praxis des BFW Mainz diese Leistungen direkt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen. Es können Kosten für das Rezept und den Eigenanteil anfallen.

  • Vorbereitung der podologischen Behandlung einschließlich Hygienemaßnahmen
  • Erstellen von Behandlungsplan und Aufklärung über Behandlungsziel
  • Pflege

Zusätzliche Angebote

Nagelergänzung/Nagelprothetik

(griechisch – an die Stelle setzen)

Nagelprothetik in der Podologie basiert auf der medizinischen Notwendigkeit der Rekonstruktion der Zehennägel. Für die Nagelprothetik gibt es unterschiedliche Materialien und Techniken, die jeweils nach Indikation und Behandlungsziel eingesetzt werden können.

Eine Nagelprothetik kommt unter anderem zum Einsatz:

  • bei Nagelwachstumsstörungen
  • zum Schutz des Nagelbettes
  • nach therapeutisch notwendigem Abtragen von Nagelmaterial
  • zur Behandlung grober mechanischer Schäden

Nagelkorrekturspangen (Orthonyxie)

(griechisch – ortho-gerade, richtig onyx-Nagel)

Eine individuelle Spange ist für die verschiedenen Indikationen eine optimale Lösung und kann einem operativen Eingriff vorbeugen.

Je nach Problematik und Bedarf werden mehrere bzw. kombinierte Wirkprinzipien für das korrekte Wachstum des Nagels eingesetzt.

Die häufigsten Einsatzgebiete im Überblick:

  • eingewachsener Nagel
  • Verengungen/Verhornungen des Nagelfalzes
  • Rollnagel
  • Prophylaktisch

Orthosen

Eine Orthose (von "Ortho", griechisch – aufrecht, gerade, richtig) ist ein für den langfristigen Gebrauch individuell angefertigtes podologisches Hilfsmittel. Eingesetzt werden Orthosen bei Zehenfehlstellungen oder Gelenkveränderungen: Aufgrund der individuellen Anfertigung garantieren sie unter anderem einen optimalen dauerhaften Reibungs- und Druckschutz.

Zur Herstellung der Orthose werden Silikone verwendet: Sie sind wasserabweisend, schwer brennbar und Chemikalien gegenüber recht beständig. Allergien gegen das Material sind selten.

Die Orthose kann unter fließendem Wasser gereinigt werden. Sie kann bis zu zwei Jahren stabil bleiben.

Zusätzliches

Beratung, Fußmassage, Fußreflexzonenmassage u. v. m.



KONTAKT
Podologische Praxis am BFW Mainz

Lortzingstraße 4
55127 Mainz

Tel. 06131 784-85
Fax 06131 784-86
podologie(at)bfw-mainz.de