Kinderphysiotherapie-Praxis
„Kleine Raupe“

Kinder üben spielerisch…

Wir gestalten die Therapiestunden spielerisch und alltagsorientiert. Gemeinsam erarbeiten wir mit den Kindern Meilensteine der sensomotorischen Entwicklung (z.B. die Entwicklung von sitzen, stehen, laufen, etc.).

 

1.  Beratung zur kindlichen Entwicklung

 

Wie kann ich mein Kind am besten tragen? Warum ist der Kopf auf einer Seite abgeflacht? Wann kann mein Kind eigentlich von alleine sitzen? Wann sollte ich die ersten Schuhe kaufen und was muss ich beachten? Mein Baby mag nicht auf dem Bauch liegen, kann ich ihm irgendwie dabei helfen? Welche Sportart ist für mein Kind speziell gut geeignet? Was gehört eigentlich zu einer guten Kinderzimmereinrichtung, in der mein kleines Kind sich gut ausprobieren und motorisch sicherer werden kann? Mein Baby spuckt viel und hat Probleme beim Saugen und Trinken, gibt es Hilfestellungen hierzu? Mein Kind ist ein „Schreibaby“- was kann ich dagegen tun?

Wir sind offen für alle Fragen und begleiten sie gerne. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin zur Vorstellung und Beratung. Diese Beratungstermine sind keine Kassenleistung.

2.  Handlingsanleitung


Sie sind frisch gebackene Eltern und sind sich unsicher wie Sie Ihr Kind richtig hochnehmen oder tragen sollen?

Die richtigen Handgriffe zum Tragen, Hochheben, Füttern und Wickeln sowie einige Tipps zum Lagern können Ihr Kind in seiner sensomotorischen Entwicklung unterstützen, die Körpereigenwahrnehmung stimulieren und Ihnen Sicherheit geben.
Wir bieten Ihnen in der Praxis gerne einen Termin zum Erlernen des richtigen Handlings für Ihr Baby an. Und zwar nicht nur für Mama und Papa, sondern auch für Oma, Opa, Tante, Onkel, Freundin, Bezugsperson. Sofern die Vermittlung nicht im Rahmen einer ärztlichen Verordnung erfolgt, handelt es sich nicht um eine Kassenleistung.

3.  Kinder- Bobath

Das ganzheitliche Konzept setzt sich als Ziel die motorische, emotionale, geistige, soziale und sprachliche Entwicklung des Kindes zu fördern. Auf spielerischem Wege wird die Motivation Ihres Kindes zur Mitarbeit erreicht.

Durch die gezielte Anbahnung von diversen Bewegungsabläufen wird das Kind spielerisch motiviert die nächsten Lern- und Entwicklungsschritte zu erreichen.

Folgende Erkrankungen/ Diagnosen und Auffälligkeiten können mit dem Bobath- Konzept physiotherapeutisch behandelt werden:

  • Asymmetrien (Schiefhaltungen/KISS-Syndrom)
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Babys mit Überstreckungen/ Schreibabys
  • erhöhte oder zu schlaffe Muskelspannungen (Muskeltonusstörungen)
  • Syndrome
  • Muskelerkrankungen
  • erworbene oder angeborene neurologische Krankheitsbilder
    (Infantile Cerebralparesen/Spastiken/Hemiparesen)
  • Gleichgewichtsprobleme/ Gangunsicherheiten
  • Fehlhaltungen und Fehlbelastungen
  • und vieles mehr.

4.  Psychomotorik

Das Bewegungsverhalten ist ein Spiegel des inneren (Wohl)Fühlens und die Psyche steht mit der Motorik im stetigen Austausch miteinander. Eine selbstsichere Motorik ist der Schlüssel zur inneren Sicherheit, welche wiederum in Wechselwirkung mit der Akzeptanz durch unsere Umgebung steht. Dies trifft besonders auf Kinder zu, da sie ihre Emotionalität viel ungefiltert nach außen tragen.

In der Psychomotorik erweitert Ihr Kind seine Handlungskompetenz und lernt, sich selbst und seine Umwelt zu erfahren. Durch die Förderung der Ich,- Material,- und Sozialkompetenz ist Ihr Kind in der Lage mit Handlungen, Bewegungen und sprachlicher Ausdrucksfähigkeit situationsgerecht zu reagieren, was entscheidend zu einer besseren sozialen Integration beiträgt.

5.  Reflexintegration

Wenn frühkindliche Reflexe noch ganz oder teilweise aktiv sind, können sie jederzeit ausgelöst werden und verursachen meist unwillentliche Restmuskelreaktionen bei Kindern. Dadurch stehen die Potenziale der unterschiedlichen Gehirnareale noch nicht zur Verfügung. Das kann sich an z.B. folgenden Auffälligkeiten zeigen:

  • Konzentrationsprobleme
  • fehlende Impulskontrolle
  • Hyperaktivität (nicht stillsitzen können)
  • Motorische Auffälligkeiten oder Gleichgewichtsstörungen
  • Verdrehen von Buchstaben
  • Orientierungsschwierigkeiten
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten

6.  Brunkow nach TER Blum

Ähnlich wie bei der Osteopathie oder craniosacralen Therapie findet diese Therapieform nonverbal statt, sodass auch schon Neugeborene mit TER Blum behandelt werden können.

Das neurophysiologische Behandlungskonzept stimuliert das idealmotorische Muster im Gehirn, sodass das Kind eine optimale sensomotorische Entwicklung durchlaufen kann. Bewegungsabläufe werden normalisiert, der Muskeltonus reguliert und die Gelenke in eine optimale Haltung gebracht.

7.  Babymassage

Liebevolle Berührungen und ungeteilte Aufmerksamkeit vermitteln das Gefühl, angenommen und geborgen zu sein.

Babymassage bietet die Möglichkeit, durch intensive Zuwendung und Körperkontakt eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind herzustellen und seine körperliche und geistige Entwicklung zu fördern. Dieses Angebot stellt keine Kassenleistung dar.

KONTAKT
Physiotherapeutische Praxis für Kinder "Kleine Raupe"

Lortzingstraße 4
55127 Mainz

Tel. 06131 784-18 oder 48
Fax 06131 784-57
k.seckert(at)bfw-mainz.de
p.mueller(at)bfw-mainz.de