15.
Sep
2018
Die Hermann-Schafft-Schule in Homberg/Efze ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation und mit dem Förderschwerpunkt Sehen
Weiterlesen
HombergEfze.jpg

Die Hermann-Schafft-Schule in Homberg/Efze ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation und mit dem Förderschwerpunkt Sehen. Sie feierte am 15.9.18 ihr jährliches Schulfest. In diesem Rahmen fand eine „Präsentation von beruflichen Bildungsmöglichkeiten für Hörgeschädigte und für Sehbehinderte und deren Eltern“ statt, an der sich das BFW Mainz beteiligte. Zusammen mit einem sehbeeinträchtigten Teilnehmer und einer hörgeschädigten Teilnehmerin informierten Mitarbeiterinnen des BFW Mainz Eltern und Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten am BFW Mainz. Zahlreiche Fragen bezüglich des Vorgehens bis zum Antritt der Ausbildung, über Ausbildungsinhalte, Fördermaßnahmen und Wohnmöglichkeiten konnten beantwortet werden. Es zeigte sich als positiv und bedeutend, sowohl Eltern als auch Schülern der Herrmann-Schafft-Schule berufliche Perspektiven aufzeigen zu können, um die Motivation für die schulische Ausbildung zu erhöhen.

Auch Lehrer der Schule sowie Mitarbeiter der Agentur für Arbeit besuchten den BFW-Präsentationsstand und informierten sich über die Möglichkeiten für ihre Schützlinge.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Information über berufliche Perspektiven für Menschen mit Sehbeeinträchtigung und Hörschädigung bereits zu Schulzeiten einen wichtigen Motivator und Halt darstellt.

14.
Sep
2018
Nach fünf Semestern harter Arbeit und deutlicher Mehrbelastung neben Familie und Beruf haben am 14.9.2018 sieben Studenten erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen.
Weiterlesen
Diploma.jpg

Nach fünf Semestern harter Arbeit und deutlicher Mehrbelastung neben Familie und Beruf haben am 14.9.2018 sieben Studenten erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen.

Im Rahmen des Kolloquiums überzeugten sie Ihre Erstgutachter und Frau Professorin Dr. Skalla, die als Vizepräsidentin und Bereichsleiterin für Gesundheit und Soziales der DIPLOMA Hochschule anwesend war.

Wir, als Kooperationspartner der DIPLOMA Hochschule, gratulieren herzlich zum erfolgreichen Abschluss „Bachelor of Arts Medizinalfachberufe“ und wünschen allen Absolventen für die Zukunft alles Gute.

25.
Aug
2018
Am 24. und 25. August präsentierte sich das BFW Mainz auf der Berufsinformationsmesse in Mainz.
Weiterlesen
IMG_1447_BIM_2018.png

Am 24. und 25. August präsentierte sich das BFW Mainz auf der BIM, der Berufsinformationsmesse in der Rheingoldhalle. Neben vielen produktiven Gesprächen wurden an beiden Tagen Workshops für die Besucher angeboten. Zahlreiche Schüler nutzten diese Gelegenheit, sich von den Berufen Masseur und med. Bademeister, Physiotherapeut und Podologe ein Bild zu machen.

 

 

  

 

 

 

 

 

 

27.
Apr
2018
Am 27. April sprachen die Verbände der therapeutischen Heilmittelerbringer im Deutschen Bundestag mit MdB Dr. Roy Kühne
Weiterlesen
Bundestag.jpg

Am 27. April sprachen die Verbände der therapeutischen Heilmittelerbringer im Deutschen Bundestag mit MdB Dr. Roy Kühne (Mitglied des Gesundheitsausschusses) unter anderem über Fragen der zukünftigen Ausbildung.

An den Gesprächen beteiligt war auch der Geschäftsführer des BFW Mainz, Herr Wolfgang Oster

 

https://www.facebook.com/drroykuehne/posts/1949210541885532

27.
Apr
2018
Auch in diesem Jahr war das BFW Mainz vom 25.-27.04.18 mit einem Stand auf der SightCity, der größten internationalen Fachmesse für Blinden-und Sehbehinderten-Hilfsmittel vertreten.
Weiterlesen
SightCity.JPG

Auch in diesem Jahr war das BFW Mainz vom 25.-27.04.18 mit einem Stand auf der SightCity, der größten internationalen Fachmesse für Blinden-und Sehbehinderten-Hilfsmittel vertreten.

Am Stand konnten viele Fragen rund um das Ausbildungsangebot und die damit verbundenen Vermittlungschancen für Blinde und Sehbehinderte beantwortet werden.

Besonders der Vortrag mit dem Thema „Körper und Seele - eine Einheit“, der im Rahmen des SightCity Forums von unserer Mitarbeiterin Frau Freund-Kauhaus gehalten wurde, stieß auf viel Interesse und fand großen Anklang.

25.
Apr
2018
Am 25.04.2018 fand die Plenumssitzung des neu gegründeten Vereins Deutscher Massageschulen (VeDeMs) zum ersten Mal im BFW Mainz statt. Zu unserer Freude war das Interesse groß, 14 Schulen wurden vertreten.
Weiterlesen
VeDeMs.jpg

Am 25.04.2018 fand die Plenumssitzung des neu gegründeten Vereins Deutscher Massageschulen (VeDeMs) zum ersten Mal im BFW Mainz statt. Zu unserer Freude war das Interesse groß, 14 Schulen wurden vertreten.

Zu den wichtigsten Zielen des Vereins gehören die Förderung der Zusammenarbeit mit an der Ausbildung beteiligten Berufsgruppen und deren Verbänden sowie Förderung, Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der Ausbildung.

Die Sitzung überzeugte nicht nur durch rege Diskussionen, sondern auch durch das ausdrückliche Interesse und Motivation an der Teilnahme der Kolleginnen und Kollegen. Zudem war die Anwesenheit von Herrn Oster, Geschäftsführer des BFW Mainz, und Herrn Troidl (Vorstandsvorsitzender vom VDB) sehr bereichernd. Beide berichteten aus verschiedenen Blickwinkeln über die bisherige bzw. aktuelle Entwicklung in den Therapiebereichen.

Wir hoffen sehr, dass die nächste Vorstands- bzw. Plenumssitzung des VeDeMs im November ebenfalls so gut besucht wird und dass einige der Ziele bis dahin ein großes Stück weit voran getrieben worden sind.

10.
Mär
2018
Anfang März tagten die Fachgruppen Therapeutische Berufe des Dt. Blinden – und Sehbehindertenverbandes (DBSV) erneut im BFW Mainz.
Weiterlesen

Anfang März tagten die Fachgruppen Therapeutische Berufe des Dt. Blinden – und Sehbehindertenverbandes (DBSV) erneut im BFW Mainz.

Neben der erfolgreichen Tagung, die das Ziel „bessere Kooperation und Erneuerung der Angebotsstruktur“ verfolgte, gab es an diesem Wochenende einige kulturelle und kulinarische Angebote, die das BFW Mainz für die Mitglieder der DBSV – Fachgruppen als Rahmenprogramm organisiert hatte.

Die arbeitsreichen Stunden der Tagung wurden durch eine exklusive Führung durch den Mainzer Dom abgerundet, gefolgt von einem gemeinsamen Abendessen am Rhein mit dem Geschäftsführer des BFW Mainz, Herrn Wolfgang Oster.

Am zweiten Sitzungstag, nach Abschluss der Tagung, gab es im BFW Mainz noch einmal die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen und die Umsetzung der gemeinsamen Beschlüsse zu planen.

02.
Mär
2018
Wir freuen uns, dass die „Bundesjugend - Verband junger Menschen mit Hörbehinderung e.V.“ ihre Geschäftsstelle in die Räumlichkeiten des BFW Mainz verlegt hat.
Weiterlesen
Kernvorstand-Bundesjugend.jpg

Wir freuen uns, dass die „Bundesjugend - Verband junger Menschen mit Hörbehinderung e.V.“ ihre Geschäftsstelle in die Räumlichkeiten des BFW Mainz verlegt hat.

Der Verband bietet jungen hörgeschädigten Menschen vielfältige interessante Freizeitaktivitäten und Workshops sowie die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches an.

Am 2.März 2018 wurde der Schlüssel für die Geschäftsstelle an die Vorstandsmitglieder Michelle Mohring, Sara Salmanian, Florian Kißling und Lucas Garthe übergeben.

Wir wünschen der „Bundesjugend“ viel Erfolg und freuen uns über die Möglichkeit einer interessanten Zusammenarbeit in der Zukunft.

15.
Feb
2018
Von der Arbeitsgemeinschaft zum Bundesverband – BV BFW startet Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen
Weiterlesen
BFW_Jubilaeumslogo_RGB.jpg

Der Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V. (BV BFW) feiert 2018 goldenes Jubiläum. Im Festjahr sind verschiedene Aktivitäten und ein Ausblick auf die Aufgaben der Zukunft geplant.

Am 15. Januar 1968 schlossen sich in Heidelberg zunächst acht Berufsförderungswerke (BFW) zur Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke zusammen. Damit reagierten sie auf den Ausbau der beruflichen Rehabilitation seit der "großen Rentenreform" Ende der 1950er Jahre. Sie legten den Grundstein für den heutigen Bundesverband, der mit 28 BFW-Hauptstandorten, etwa 100 Regionalzentren, 12.000 Ausbildungs- und Umschulungsplätzen und 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein bundesweites Kompetenznetzwerk für Gesundheit und Arbeit vertritt. Von Beginn an haben die BFW Menschen mit Behinderungen und gesundheitlichen Einschränkungen berufliche Teilhabe ermöglicht und über ihre Interessengemeinschaft bei der Entwicklung der Angebote und des gesetzlichen Rahmens der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben aktiv mitgewirkt.

Das "Aktionsprogramm Rehabilitation" (1970), die Ausweitung des Netzplanes auf die neuen Bundesländer (1990), die Einführung des Sozialgesetzbuch IX (2001), die Arbeitsmarktreformen (2004), die UN-Behindertenrechtskonvention (2008 und 2009) oder die Initiative RehaFutur und die Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes (2016) sind nur einige Meilensteine, die die Entwicklung der BFW begleitet haben und bei deren Ausgestaltung sich der Verband eingebracht hat. Die Entwicklung der BFW war und ist dabei von einem steten Wandel geprägt - hin zur Etablierung moderner, unternehmensnaher und inklusiver Return-to-Work-Angebote für Menschen mit Behinderungen.

Der Wandel und die Aufgaben der Zukunft bilden zentrale Schwerpunkte des Jubiläums im Jahr 2018. Neben einer Veranstaltung Ende November in Berlin und einem Parlamentarischen Abend sind eine Vortragsreihe, Fachveranstaltungen zum Reha-Kolloquium und Publikationen geplant. Begleitet wird das Festjahr mit einem Jubiläumslogo zum 50-jährigen Bestehen.

"Wir freuen uns auf die Veranstaltungen und den Austausch im Jubiläumsjahr. 50 Jahre sind Gelegenheit, um das Vergangene zu würdigen. Unser Blick richtet sich aber auch in die Zukunft und wir wollen mit allen Partnern der BFW die künftigen Aufgaben wie Digitalisierung und demografischer Wandel diskutieren", so die Vorsitzende des BV BFW, Dr. Susanne Gebauer.

Über den BV BFW

Der Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V. (1968 - 2014: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke) mit Sitz in Berlin ist der bundesweite Zusammenschluss von 28 BFW. Ihr Auftrag im Sinne des Sozialgesetzbuch IX ist es, Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen die volle Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Als Kompetenznetzwerk mit ca. 100 Standorten und aktuell etwa 12.000 Plätzen bündelt der Bundesverband Know-how und langjährige Erfahrung in Prävention, Beratung, Diagnostik, Qualifizierung und Integration, um Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zurück in das Erwerbsleben zu bringen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit und im Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern des Verbandes und den Trägern der Rehabilitation sowie mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Institutionen und Verbänden.

01.
Jan
2018
Ende letzten Jahres wurde die Sportphysiogruppe des BFW Mainz kurzfristig zu einem Notfall angefragt.
Weiterlesen
Rugby.JPG

Ende letzten Jahres wurde die Sportphysiogruppe des BFW Mainz kurzfristig zu einem Notfall angefragt.

Die Physiotherapeuten des amerikanischen Rugbynationalteams hatten Probleme 25 Spieler mit dem hessischen Boden in Wiesbaden vertraut zu machen, daher kam es unter den Spielern zu heftigen Problemen der Muskulatur.

Um den erwarteten Spiel gegen Deutschland gerecht zu werden, therapierten acht Schüler und zwei Ausbilder die Athleten bis in die späten Abendstunden.