26.
Sep
2019
Wir gratulieren unseren frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen der Massage und der Physiotherapie ganz herzlich zum bestandenen Examen und wünschen für die Zukunft alles Gute!
Weiterlesen
Examen.JPG

Wir gratulieren unseren frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen der Massage und der Physiotherapie ganz herzlich zum bestandenen Examen und wünschen für die Zukunft alles Gute!

 

 

 

  

 

 

 

13.
Sep
2019
Nach fünf Semestern harter Arbeit und deutlicher Mehrbelastung neben Familie und Beruf haben am 13.9.2019 sieben Studentinnen erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen.
Weiterlesen
Diploma_01.jpg

Herzlichen Glückwunsch!

Nach fünf Semestern harter Arbeit und deutlicher Mehrbelastung neben Familie und Beruf haben am 13.9.2019  sieben Studentinnen erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen.

Im Rahmen des Kolloquiums überzeugten sie Ihre Erst- und Zweitgutachter und Herrn Prof. Hübner, der als Ehrenpräsident und Vertreter der DIPLOMA Hochschule anwesend war.

Wir als Kooperationspartner der DIPLOMA Hochschule, gratulieren herzlich zum erfolgreichen Abschluss „Bachelor of Arts Medizinalfachberufe“ und wünschen allen Absolventen für die Zukunft alles Gute.

13.
Sep
2019
Acht Studenten des Studiengangs „B.A. Medizinalfachberufe“ treten zum Kolloquium an, um ihr Studium zu vollenden.
Weiterlesen

Am 13.9.2019 ist es wieder soweit: 8 Studenten des Studiengangs „B.A. Medizinalfachberufe“, den das BFW in Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule im BFW anbietet, treten zum Kolloquium an, um ihr Studium mit dieser Prüfung zu vollenden.

Wir wünschen unseren Studis eine gute und intensive Phase der Vorbereitung und eine erfolgreiche Prüfung. Wir drücken allen Prüflingen die Daumen.

23.
Aug
2019
Auch dieses Jahr herrschte wieder großer Andrang bei der Berufsinformationsmesse in der Rheingoldhalle am 23.-24.8.2019 in Mainz.
Weiterlesen
BIM_2019.jpg

Auch dieses Jahr herrschte wieder großer Andrang bei der Berufsinformationsmesse in der Rheingoldhalle am 23.-24.8.2019 in Mainz. Am Stand des BFW informierten sich Schüler, Lehrer, Eltern, Rehabilitanden und Umschüler über die von uns angebotenen Berufe Physiotherapie, Masseur und Podologe. Der Studiengang „B.A: Medizinalfachberufe, den das BFW in Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule anbietet, erfreute sich großer Nachfrage. Unsere Mitarbeiter begeisterten die jungen Schüler mit großem Engagement und durch praktische Beispiele am Skelett und Muskelmodell.

Wir freuen uns auf diesen Nachwuchs.

18.
Mai
2019
Wie geht es weiter mit den Therapeutenberufen?
Weiterlesen
Foto-Kühne.jpg

Wie geht es weiter mit den Therapeutenberufen? Wie können die Berufe attraktiver gestaltet werden, welche Änderungen erfordern die Aus- und Weiterbildung und an welchen Stellschrauben muss bezüglich der Vergütungs- und Einkommenssituation noch gedreht werden? Zur Diskussion dieser Themen hatte Dr. Roy Kühne (MdB) Vertreter der Verbände, der Krankenkassen, dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen und weitere Ansprechpartner im Rahmen eines World-Café-Workshops nach Berlin eingeladen.

Deutlich wurden viele Gemeinsamkeiten der Therapieberufe und -verbände. Diese zeigten sich im Ausbildungsbereich vor allem in der Forderung nach unverzüglicher Schulgeldfreiheit an allen Therapieschulen und für alle Gesundheitsfachberufe sowie nach einer schnellen Überarbeitung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen.

Bemerkenswert war die Uneinheitlichkeit im Hinblick auf eine Vollakademisierung.

10.
Mai
2019
Der Stand des BFW Mainz auf der SightCity - der größten internationalen Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel - war auch dieses Jahr wieder gut besucht.
Weiterlesen
SightCity2019_01.JPG

Der Stand des BFW Mainz auf der SightCity - der größten internationalen Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel - war auch dieses Jahr wieder gut besucht.

Viele interessierte Besucher - Berufsinteressenten, aber auch Leistungsträger wie Arbeitsagenturen, Integrationsämter und Rentenversicherung wurden über das Aus- und Fortbildungsangebot für Blinde und Sehbehinderte sowie für Hörgeschädigte informiert.

Die rege Diskussion mit unserem Geschäftsführer Herr Oster in der gemeinsamen Veranstaltung von Berufsförderungs- (BFW) und Berufsbildungswerken (BBW) zum Thema:

Netzwerk berufliche Teilhabe
- arbeitsmarktnah und innovativ
Plenumsdiskussion: Schöne neue Welt

ergänzte die gelungene Veranstaltung.

 

 

30.
Mär
2019
Erfolgreiche Studienabgänger am BFW Mainz
Weiterlesen

Nach fünf Semestern harter Arbeit und deutlicher Mehrbelastung neben Familie und Beruf haben am 30.03.2019 sieben Studenten erfolgreich Ihr Studium abgeschlossen. In Bad Soden Allendorf bekamen sie am 30. März Ihre Urkunde überreicht. Im Rahmen des Kolloquiums überzeugten sie Ihre Erstgutachter und Frau Professorin Dr. Skalla, die als Vizepräsidentin und Bereichsleiterin für Gesundheit und Soziales der DIPLOMA Hochschule anwesend war. Wir, als Kooperationspartner der DIPLOMA Hochschule, gratulieren herzlich zum erfolgreichen Abschluss "Bachelor of Arts Medizinalfachberufe" und wünschen allen Absolventen für die Zukunft alles Gute.

19.
Feb
2019
Dem Aufruf der Schüler des BFW Mainz folgten am gestrigen Montag ca. 300 Teilnehmer, um bei einer Demonstration durch die Mainzer Innenstadt und einer Kundgebung am Mainzer Theater auf die besondere Situation ihrer Schule aufmerksam zu machen.
Weiterlesen

Dem Aufruf der Schüler des BFW Mainz folgten am gestrigen Montag ca. 300 Teilnehmer, um bei einer Demonstration durch die Mainzer Innenstadt und einer Kundgebung am Mainzer Theater auf die besondere Situation ihrer Schule aufmerksam zu machen.

Bei den Bemühungen der Landesregierung eine Schulgeldfreiheit für Physiotherapieschulen zu erreichen, vermisst das BFW Mainz bisher den direkten Dialog, um zu einer individuellen Lösung zu gelangen, die der besonderen Struktur dieser inklusiven Einrichtung gerecht wird.

Auf der abschließenden Kundgebung forderte der Geschäftsführer des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes das Land auf, den für die übrigen Physiotherapieschulen gewählten Lösungsweg der Schulgeldbefreiung zu verlassen, um eine maßgeschneiderte, dem BFW entsprechende Lösung zeitnah zu finden.

18.
Feb
2019
„Menschen, die ich nicht isoliere, brauche ich später nicht zu integrieren.“ Ein Motto, das grundlegend für die Ausbildungsarbeit des Berufsförderungswerks Mainz (BFW) ist.
Weiterlesen

„Menschen, die ich nicht isoliere, brauche ich später nicht zu integrieren.“ Ein Motto, das grundlegend für die Ausbildungsarbeit des Berufsförderungswerks Mainz (BFW) ist. Doch das war nicht immer so. 1966 wurden die ersten blinden und sehbehinderten Masseure und medizinischen Bademeister gemeinsam mit sehenden Menschen im „Neubrunnenbad“ ausgebildet. Zuvor galt die strikte Trennung von Behinderten und Nichtbehinderten. Viele schauten dabei skeptisch auf eine der ersten „integrativen“ Schulen. Man fragte sich, ob man mit so einer Ausbildungsidee den Anforderungen von Behinderten überhaupt gerecht werden könne.

Über 50 Jahre später hat sich vieles verändert - im Denken und im Arbeiten. Die Behinderten lernen mit einer Selbstverständlichkeit, sich mit Nichtbehinderten auseinanderzusetzen und mit diesen zu messen. Das BFW Mainz ist dabei bezüglich des Ausbildungsniveaus und der Umsetzung der Inklusion eine Schule „erster Klasse“. Hier werden Menschen mit und ohne Handicap (schwerpunktmäßig Blinde, Sehbehinderte und Hörgeschädigte) von Anfang an gemeinsam zu gleichberechtigten Physiotherapeuten, Masseuren und Podologen ausgebildet. Man könnte sogar von einer „umgekehrten Inklusion“ sprechen: Bei einem Verhältnis von ca. 50% behinderten und 50% nicht behinderten Schülern sind die Rahmenbedingungen in vollem Umfang auf die Behinderungsarten abgestimmt. Alle Schüler profitieren vom ersten Tag an von dieser inklusiven Unterrichtssituation.

Während der gemeinsamen Ausbildung wird deshalb auch besonderer Wert auf die Stärkung der Persönlichkeit gelegt. Die Menschen lernen im BFW besondere Fähigkeiten zu entfalten und souverän einzusetzen. Das BFW ist die einzige Ausbildungsstätte in der beruflichen Rehabilitation für Physiotherapie und Massage in Deutschland, die sinneseingeschränkte Menschen inklusiv ausbildet. Die Spezialisierung auf die Ausbildung Hörgeschädigter ist bundesweites Alleinstellungsmerkmal.

Aufgrund der Schulgeldbefreiung im Land Rheinland-Pfalz, die zum einen nur die Physiotherapie betrifft und zum anderen den Weg der Finanzierung über die Eingliederung in Krankenhausträgerschaften gewählt hat, ist das in Rheinland-Pfalz einzigartige Inklusions-Modell des BFW Mainz gefährdet.

Dieser Weg zur Schulgeldfreiheit ist für das BFW Mainz nicht möglich. Wenn wir für unsere ca. 65 selbst zahlenden Physiotherapie- Schüler (von insgesamt knapp 210) keine Landesfinanzierung bekommen, dann bleiben diese Schüler weg. Das bedeutet:

- 65 Ausbildungsplätze weniger in einem von Land selbst ermittelten Beruf mit sehr hohem Fachkräftemangel

- Tod der Inklusion in der bisher einzigen Schule, die konsequent den Willen der Politik umsetzt

- Politisch gewollte Bildungsungerechtigkeit im Land.

Die Frage der anderen Berufsgruppen (Masseure und Podologen), die von der Politik vergessen wurden, ist dabei noch gar nicht geklärt.

Am 18.2.19 ab 13.30 Uhr findet deshalb auf Initiative unserer Schüler eine Demonstration mit abschließender Kundgebung auf dem Gutenbergplatz statt.

 

 Datum: 18.02.2019

Zeit: Demo 13:30 - 14:30 Uhr, Kundgebung 14:30 - ca.15:00 Uhr

Aufstellung: Hauptbahnhof, Vorplatz, vorbei an den Ministerien Richtung Gutenbergplatz

Kundgebung: Gutenberg-Platz

 

Redner (Stand heute):

M. Troidl, VDB Bundesvorsitzender (Physiotherapie-Verband)

Natascha Bretzke, Schülersprecherin BFW Mainz

Hajnalka Röttger, Vertreterin Verbund Deutscher Therapieschulen (VeDeTs)

A. Bethke, Geschäftsführer DBSV (Deutscher Blinden-und Sehbehinderten-Verband)

Wolfgang Oster, Geschäftsführer BFW Mainz

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Schülerin

Natascha Bretzke , täglich ab 15.00 Uhr unter folgender Nummer 015787035711

03.
Feb
2019
„Es war mir eine große Ehre hier unterrichten zu dürfen“, so Kirsten Götz-Neumann von der O.G.I.G. Los Angeles/USA zum Abschluss des Projekttages.
Weiterlesen
GehenVerstehen.jpg

„Es war mir eine große Ehre hier unterrichten zu dürfen“, so Kirsten Götz-Neumann von der O.G.I.G. Los Angeles/USA zum Abschluss des Projekttages, an dem sie erstmals blinde und sehbehinderte Auszubildende der Physiotherapie am BFW Mainz in die Welt der Ganganalyse mitnahm. Diese hatten durch den Unterricht bereits fundierte Kenntnisse zum Thema, auf das ohne weiteres aufgebaut werden konnte.

Mit ungeheurem Engagement, Ideenreichtum und Wertschätzung von Besonderheiten hat sich Kirsten Götz-Neumann einer neuen Herausforderung in der Vermittlung der Ganganalyse gestellt und sie laut unseren Teilnehmern großartig gemeistert. „She was just amazing, she is stunning.“ (O. Young, Auszubildender PT). Wir hoffen sehr, sie bald wieder hier zu haben.