So gelingt Inklusion in der Berufsausbildung
20.
Okt
2021

Berufe im Gesundheitswesen: Welche Chancen gibt es?

Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Umso wichtiger ist es, dass sich Menschen für Berufe im Gesundheitswesen begeistern und sich dafür entscheiden, eine Ausbildung oder ein Studium in diesem Bereich zu absolvieren. Und diese sind tatsächlich gefragter denn je, denn in Deutschland herrscht ein enormer Fachkräftemangel. Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften ist in den Gesundheitsberufen, wie aber auch in vielen anderen Berufen, stark angestiegen. Das Problem: Das Angebot kann die Nachfrage oft nicht decken[1]. Daher ist es wichtig, die (Ausbildungs-)Möglichkeiten zu erweitern, um jungen Erwachsenen die Gesundheitsberufe näher zu bringen.

Die Zukunftschancen im Gesundheitssegment

Die Zukunftschancen für Berufe im Gesundheitswesen sind hoch, ebenso die Möglichkeit, sich in diesem Bereich selbstständig zu machen. Welche Weiterbildungen es für Arbeitskräfte im Gesundheitswesen gibt und welche spannenden Positionen nach erfolgter Aus- und Fortbildung warten, wissen allerdings die wenigsten. „Wir sind spezialisiert im Bereich Gesundheits-Fachberufe. Mit dem Berufsportfolio haben wir wirklich sehr gute Bedingungen, da alle Berufe, die wir am BFW Mainz ausbilden, auf dem Arbeitsmarkt extrem gefragt sind“, so Wolfgang Oster, Geschäftsführer des BFW Mainz. Das BFW Mainz bietet die Chance, Berufe aus dem Gesundheitswesen – besonders im Bereich der Physiotherapie, Podologie und Massage/medizinische*r Bademeister*in – zu erlernen.

Vielseitige Möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungen

Wer in seinem Beruf einen erfolgreichen Karriereweg einschlagen will, hat besonders im Gesundheitswesen gute Chancen. Schwerpunkte des erlernten Berufs können neu gesetzt oder durch zusätzliche Qualifikationen erweitert werden. Das Berufsförderungswerk Mainz bietet daher neben verschiedenen Ausbildungswegen im Gesundheitswesen auch viele Fort- und Weiterbildungen und sogar auch ein Studium im Bereich „Medizinalberufe“ an.

Inklusive Ausbildungen im Gesundheitswesen am BFW Mainz

Das inklusive Lernen steht hier im Mittelpunkt, denn Teilnehmer*innen sind Menschen mit und ohne Handicap. Besonders Menschen mit Sehbehinderung oder hörgeschädigte Menschen finden am BFW Mainz die Möglichkeit, sich in Berufen im Gesundheitswesen aus- und weiterbilden zu lassen. „Das sind natürlich extrem gute Bedingungen. Wenn man sich mal anschaut, dass ansonsten beispielsweise die Integration für Blinde und Sehbehinderte auf dem ersten Arbeitsmarkt um die 35 bis 38 Prozent liegt, haben wir am BFW Mainz faktisch 100 % und eben auch für die Menschen mit Handicap. Das ist wirklich toll und bietet optimale Perspektiven für alle, die interessiert sind“, erklärt Wolfgang Oster.

In diesem Video sind alle Themen rund um das BFW Mainz in 5 Fragen an Wolfgang Oster noch einmal zusammengefasst:

Video „5 Fragen an Wolfgang Oster“


[1] https://www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/fachkraeftemangel-in-gesundheitsberufen