Lymphologische Techniken zur Gelenkdrainage

Ein Therapeut massiert den Patienten am Ellenbogen

Dieser Lehrgang des BFW Mainz zeigt, wie verschiedene Therapieformen zur Gelenkdrainage praxisgerecht miteinander kombiniert werden: Die lokale Therapie wird mit der Manuellen Lymphdrainage und eflexiv wirkenden Therapieformen verbunden, um das sympathische Nervensystem positiv zu beeinflussen und so Störungen und Schmerzen im Gelenkbereich zu behandeln.

Behandlungstechnik

Die Behandlungstechnik beruht auf drei Säulen:

1. Anregung des subcutanen Lymphgefäßsystems mit den Grifftechniken der Manuellen Lymphdrainage, um in diesen Gefäßen das Lymphzeitvolumen zu steigern

2. Anregung der subfaszialen Lymphgefäße, die einen großen Teil der intra- und extraartikulären lymphpflichtigen Lasten entsorgen

3. Arbeiten am Gelenk bzw. am Ödem mit den Techniken der MLD in Verbindung mit Bewegungen, Traktionen und wenn notwendig Gleitbewegungen im Gelenk

Zusätzliche Techniken

Faszientechniken, um dem Lymphgefäßsystem das in den Faszien eingebettet ist, Bewegungsfreiheit zu geben. Das Lymphgefäßsystem muss sich in den Faszien frei bewegen können, um eine optimale Lymphangiomotorik entfalten zu können.

Lehrgangsunterlagen

Jeder Teilnehmer erhält ein reich bebildertes Skript mit ausführlicher Beschreibung der theoretischen Grundlagen sowie der praktischen Behandlungstechniken. Das Skript steht in Blindenschrift oder Schwarzschrift und als CD-ROM zur Verfügung.

Fortbildungspunkte

Für den Lehrgang werden 28 Fortbildungspunkte vergeben.

Lehrgangsleitung

Karl Metz, Fachlehrer für KPE, BFW Mainz

Termine

Freitag, 23.03.2018 - Samstag, 25.03.2018 

Unterrichtszeiten

Freitag und Samstag: 8.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sonntag: 8.00 Uhr - 15.00 Uhr
Mittagspause 1 Stunde. Das Mittagessen kann in der Mensa des BFW eingenommen werden.

KONTAKT
Kornelia Seckert
Kornelia Seckert

k.seckert(at)bfw-mainz.de
Tel: 06131 784-18
Fax: 06131 784-49

Ulrike Salomon

u.salomon(at)bfw-mainz.de

Tel: 06131 784-35
Fax: 06131 784-49