Weiterqualifizierung zum Physiotherapeuten

eine angehende Physiotherapeutin bei einer Bewegungsübung mit ihrem Patienten

Im Zuge der Angleichung der Ausbildungsrichtlinien in den EU-Ländern hat der Gesetzgeber die Berufe im Bereich der Physikalischen Therapie geregelt (Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) – vom 26.05.1994). Der Gesetzgeber sieht eine verkürzte Ausbildung von Masseuren und medizinischen Bademeistern zu Physiotherapeuten (Weiterqualifizierung) vor. Für Personen, die die staatliche Prüfung nach dem Masseur- und Physiotherapeutengesetz zum/ zur Masseur/in und medizinischem/-r Bademeister/in erfolgreich bestanden haben, wird auf Antrag die Ausbildungszeit zum/zur Physiotherapeuten/-in von 36 Monate auf 18 Monate verkürzt, bei Ausbildung in Teilzeitform auf insgesamt 2.100 Stunden.

Tätigkeitsfelder

Physiotherapeuten steuern Therapieverfahren sowohl in der Vorsorge als auch in der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen und in der Rehabilitation in nahezu allen medizinischen Fachgebieten.

Ziel ist die Wiederherstellung und der Erhalt von Körperfunktionen, vor allem denen des Bewegungssystems.

Persönliche Voraussetzungen

  • erfolgreicher Abschluss als Masseur und medizinischer Badmeister und absolviertes Anerkennungspraktikum (Berufsurkunde)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Personal-, Sozial- und Gesundheitskompetenz
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Erfolgreiche Teilnahme an unserem Eingangs-Check / Assessment

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet in Kleingruppen statt, so dass auf die Belange Blinder und Sehbehinderter Rücksicht genommen werden kann. Die Dozenten sind Masseure / med. Bademeister, Ärzte mit langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung sowie pädagogischer Qualifizierung.

Text, Ton und Anschauungsmaterial und Medien sind auch auf den Bedarf von Blinden und Sehbehinderten abgestimmt.

Ausbildung

  • Dauer 18 Monate
  • Beginn: auf Anfrage
  • Abschluss mit staatlicher Prüfung zum/zur Physiotherapeuten/-in
    KONTAKT
    Helga Reinstadler
    Helga Reinstadler

    h.reinstadler(at)bfw-mainz.de
    Tel: 06131 784-0
    Fax: 06131 784-49